MC-Neuhausen München e.V. im ADAC Motorsport für Alle ab 8 Jahren
MC-Neuhausen München e.V. im ADACMotorsport für Alle ab 8 Jahren

Jugendkartslalom

Jugend-Kart-Slalom

Der MCN bietet mit seiner Jugendgruppe bereits Kindern ab acht Jahren den Einstieg in die faszinierende Welt des Motorsports.

Im Gegensatz zum klassischen Kartrennen auf der Rundstrecke steht beim Slalom jedoch nicht die Geschwindigkeit an erster Stelle, sondern vielmehr der geschickte Umgang mit dem Kart.

Auch der zeitliche und insbesondere der finanzielle Aufwand sind gegenüber Rennveranstaltungen zumindest überschaubar. Slalomsport ist Breitensport.

 

Allgemeines

Die Beherrschung eines Fahrzeugs, Übersicht und Reaktionsschnelligkeit - drei Dinge, die im Straßenverkehr oftmals entscheidend sein können. Für die Kids ist der Kart-Slalom eine ideale Gelegenheit, sich diese Eigenschaften schon im Schulalter anzueignen. Hier steht zunächst einmal nicht das Tempo im Vordergrund, sondern die sichere Beherrschung des Sportgeräts hat erste Priorität. Jugend-Kart-Slalom dient der Schulung und Verbesserung von Geschicklichkeit und Reaktionsfähigkeit für 8 bis 21-jährige. Aus diesem Grund handelt es sich beim Jugend-Kart-Slalom auch nicht um eine Motorsportveranstaltung, da die Verkehrserziehung von Kindern und Jugendlichen im Vordergrund steht und nicht der motorsportliche Charakter.

 

Was ist Kartslalom eigentlich?

Auf einem großen befestigten Platz wird mit Pylonen ein Parcours aufgebaut, der aus verschiedenen Aufgaben besteht. Mit Geschick und Speed sind die Tore, Gassen, Kreisel und „Schweizer“ möglichst fehlerfrei und schnell zu durchfahren. Für das Umwerfen oder Verschieben von Pylonen gibt es Strafsekunden, die zur Fahrzeit addiert werden.

Bei Wettbewerben ist die gesamte Strecke zwischen 350 und 500 Metern lang. Die Rennen werden von Vereinen durchgeführt, die ihre eigenen Karts zur Verfügung stellen. Das gesamte notwendige Equipment für Trainings und eigene Veranstaltungen wird vom MCN gestellt und steht unseren FahrerInnen im Rahmen der Mitgliedschaft zur Verfügung.

 

Technik

Die Karts sind in der Regel mit einem 200 ccm Viertakt Motor ausgerüstet, der eine Leistung von etwa 6,5 PS entwickelt.

Seitenkästen, Frontspoiler, Schalensitze und Kettenschutz garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit. Der MCN besitzt zwei Slalomkarts (Tony Kart Racer), die mit einem Viertakt Motor sowie mit Untersetzungsgetriebe und eingebauter Fliehkraftkupplung ausgerüstet sind. Der Motor überträgt seine Leistung mit Hilfe einer Kette im Übersetzungsverhältnis von 1:2,5 auf die starre Hinterachse. Die Karts besitzen eine hydraulisch gebremste Hinterachse.

 

Wer kann mitmachen?

Alle Mädchen und Jungs im Alter zwischen 8 und 21 Jahren dürfen an den Trainings und Veranstaltungen teilnehmen. Ausschlaggebend ist hierbei das Geburtsjahr und nicht das genaue Geburtsdatum.

Es gilt das Alter, das zum Ende des Jahres erreicht sein wird. Bei Wettbewerben starten die TeilnehmerInnen in sechs altersabhängigen Klassen.

K1: 8- und 9-Jährige

K2: 10- und 11-Jährige

K3: 12- und 13-Jährige

K4: 14- und 15-Jährige

K5: 16-, 17- und 18-Jährige

K6: 19-, 20- und 21-Jährige

 

Training

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen heißt es immer. Unsere NachwuchsfahrerInnen werden daher langsam an den Umgang mit den Jugendkarts herangeführt. Regelmäßige Trainings mit unseren erfahrenen Jugendleitern versetzen unsere jungen Mitglieder in die Lage, die notwendige Beherrschung des Sportgeräts zu erfahren und auch erfolgreich bei Wettbewerben umzusetzen.

Es werden unterschiedliche Aufgaben gemeinsam aufgebaut und intensiv auf unseren clubeigenen Karts trainiert.

Unsere Trainings finden in der Regel Samstags außerhalb der Schulferien statt. Dabei stehen drei Themen im Vordergrund: Sicherheit, Teamwork und Spaß.

 

Sicherheit geht vor

Gefahren wird auf abgesperrten Privatgrundstücken wie beispielsweise Parkplätzen, die ausreichend Freiraum bieten. Helm, Handschuhe und den ganzen Körper bedeckende Kleidung sind genauso wichtig, wie verantwortungsvolles und vorausschauendes Fahren.

 

Gemeinsam sind wir stark

Unsere Jugendlichen werden bei allen Trainings aktiv eingebunden. Wer nicht gerade fährt, hilft mit. Das stärkt den Zusammenhalt innerhalb des Teams. Auch die technische Durchsicht der Karts vor und während aller Veranstaltungen wird zusammen mit den Jugendlichen durchgeführt. Sie lernen somit frühzeitig, Verantwortung im Team zu übernehmen. Regelmäßige – freiwillige – „Schraubertage“ mit unseren Jugendleitern vermitteln die notwenigen Grundkenntnisse in der Antriebs- und Motorentechnik.

 

Spaß bringt Erfolg

Ein gesundes Maß an Ehrgeiz ist Voraussetzung für Erfolge im Wettbewerb. Verbissenheit ist eher hinderlich. Nach dieser Philosophie gestalten wir unsere Trainings. Es geht uns darum, Interesse zu wecken und den Kindern den Spaß am Kartfahren zu vermitteln, genauso, wie auch einmal Niederlagen wegzustecken. Wer die Freude an dem Sport entdeckt, wird auch erfolgreich in den Wettkämpfen sein. Die Erfolge der letzten Jahre geben uns Recht. Die FahrerInnen der MCN Jugendgruppe sind immer wieder ganz vorne dabei.

Wer nach intensivem Training das Wechselspiel von Gas, Bremse und Lenkrad sicher beherrscht, kann erste Erfahrungen im Wettbewerb sammeln. Die Kart-Slalom Wettbewerbe werden von den ADAC Ortsclubs veranstaltet. Auch der MCN veranstaltet ein oder zweimal im Jahr eigene Wettkämpfe.

 

Wettbewerb

Die Veranstaltungen unterliegen dem Reglement zur ADAC Kartslalom Meisterschaft des jeweiligen Jahres. Zu jeder Veranstaltung gibt es meist im Internet Ausschreibungen mit den wichtigsten Informationen, wie dem Veranstaltungsort und dem Zeitplan.

Bei den Wettbewerben werden die FahrerInnen in sechs Altersklassen eingeteilt, die getrennt gewertet und prämiert werden (siehe oben). Die Jüngsten (8- und 9-Jährige) starten in der Regel als erste morgens gegen 9:00 Uhr. Die ältesten in der K6 beenden den Renntag meist nachmittags zwischen 15:00 und 17:00 Uhr.

Am Ende jeder Klasse gibt es eine Siegerehrung und mindestens 30% der Fahrer erhalten einen Pokal.

 

Es können verschiedene Meisterschaften gefahren werden. Der MCN nimmt an Veranstaltungen zur Münchner Oberlandrunde (MOR) und des ADAC Südbayern teil.

Die Veranstaltungen werden von Motorsportclubs im Großraum München und im bayerischen Oberland durchgeführt. Für die Teilnahme an einem Wettbewerb wird von den veranstaltenden Clubs ein Nenngeld erhoben. Dieses liegt in der Regel bei 8,00 Euro und beinhaltet die Startgebühr, die notwendigen Versicherungen und die Preise für die Siegerehrung.

 

Jeder Teilnehmer hat bei einem Wettbewerb einen Trainingslauf und zwei Wertungsläufe. Für umgefahrene Pylonen oder ausgelassene Tore gibt es Strafsekunden auf die Fahrzeit. Gewinner ist der/die FahrerIn, der/die am Ende seiner/ihrer Klasse die niedrigste Gesamtlaufzeit aus den beiden Wertungsläufen inklusive aller Strafsekunden hat.

 

Die Saison beginnt je nach Wetter im April und geht bis Ende Oktober. In den Schulferien finden üblicherweise weder Trainings noch Wettbewerbe statt und auch an den Wochenenden bleibt genügend Zeit.

Zur Registrierung beim ADAC, als Teilnahmeberechtigung zu Veranstaltungen, gibt der ADAC Jugendausweise heraus. Die Gebühren für den Ausweis und die notwendigen Versicherungen für die Trainings übernimmt der MCN. Der Ausweis ist über die Jugendleiter zu bekommen.

 

Ihr wollt mitmachen?

Der Weg zu uns ist ganz einfach. Unter den Kontaktadressen findet ihr unsere Jugendleiter, die euch gerne weitere Fragen beantworten. Am Einfachsten schreibt ihr eine E-Mail an die Jugendleiter. Wir melden uns dann umgehend bei euch.

Und wenn ihr es einfach mal ausprobieren wollt, schreibt uns ebenfalls an. Ein kostenloses und unverbindliches Schnuppertraining ist jederzeit möglich. Genaueres, wie beispielsweise Ort und Uhrzeit, erfahrt ihr dann bei den Jugendleitern.

Wir freuen uns auf euch!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2016 MC-Neuhausen München e.V. im ADAC